Diagnostik-Biopsie_SB_2

Vakuumbiopsie mit Magnetresonanztomographie

In einigen Fällen sind Brustveränderungen nur in der Magnetresonanztomographie (MRI) sichtbar. In diesen Fällen kann eine Gewebeprobe aus der Brust unter MRI-Kontrolle entnommen werden. Das Verfahren ist ähnlich der Stereotaxie. Millimetergenau wird die Biopsienadel unter lokaler Betäubung in der Brust platziert und das Gewebe mit Vakuum entnommen. Diese Art der Probenentnahme wird zum Beispiel in Winterthur und in Schaffhausen durchgeführt.

 

 

 

 

platzhalter10x10